Venus begegnet Jupiter in der Morgendämmerung

Hallo Sternfreunde,

der Wecker klingelte um 4:00 Uhr. Der erste Blick aus dem Fenster war ernüchternd; dichte Bewölkung mit wenigen Lücken. Der Mond schaute hin und wieder hervor. Dennoch machte ich mich in den frühen Morgenstunden auf den Weg zur Sternwarte. Der astronomische Jahreskalender kündigte eine enge Begegnung zwischen Venus und Jupiter an. Bis auf nur 12 Bogenminuten sollte sich der Planet der Liebe dem Riesenplaneten annähern. Als ich an der Sternwarte ankam lockerte es mehr und mehr auf. Bei April-Wetter im August mit einem böigen Westwind richtete ich meinen Blick in Richtung Nordost. Noch verhinderten Wolken und die Pröbsting-Schule den Blick zu dem Pärchen. Mit fortschreitender Morgendämmerung tauchte Venus und Jupiter dann auf. Venus hatte sich bis auf 12 Bogenminuten an Jupiter angenähert. Ein hübscher Anblick mit dem bloßem Auge und im Fernglas. Mit Sonnenaufgang verdichteten sich die Wolken wieder und in der Tageshelligkeit verblassten die beiden hellen Planeten. Anbei Impressionen von der engen Venus-Jupiter-Konjunktion.

Venus-Jupiter-Konjunktion
Venus-Jupiter-Konjunktion, Canon EOS-40D, 18. August 2014, Günther Strauch

Sternfreundlicher Gruß,
Günther Strauch

Seite drucken | Kontakt | Impressum | © 2017 Sternfreunde Borken e.V.

Besucher: 155.358 | Letztes Update: 23.08.2014